Konsularische Reformen erleichtern Verfahren zwischen Deutschland und Albanien

Die Bundesrepublik Deutschland und die Republik Albanien haben sich auf einen gegenseitigen Urkundenverkehr ohne Legalisation der Dokumente aus beiden Ländern geeinigt. Diese Art der Urkundenbeglaubigung ist auch als Apostille bekannt.
Dieser Beschluss verbessert die Dienstleistungen der Bürger beider Staaten, die den Behörden des jeweils anderen Staates Dokumente vorlegen müssen. Von nun an können Urkunden, ausgestellt von den Behörden beider Länder, apostilliert werden, ohne vorab durch ensprechende diplomatische Vertretungen legalisiert werden zu müssen.
Die Gebühr in Höhe von 20,00 Euro für die Legalisation von Dokumenten durch die deutschen Behörden entfällt für die Urkunden, die durch albanische Behörden ausgestellt werden und in Deutschland vorzulegen sind. Auch die Wartezeit verringert sich beim Behördengang um die Hälfte.
Ebenso müssen Urkunden, ausgestellt durch die deutschen Behörden, durch eine Apostille beglaubigt werden, um in Albanien Gültigkeit zu erlangen, ohne jedoch anschließend von der Botschaft der Republik Albanien in Berlin legalisiert werden zu müssen.

Adresse

Albanische Botschaft
Friedrichstr. 231
10969 Berlin
Germany

Tel / Fax

Tel. +49 30 259 3040
Fax +49 30 259 318 90

Konsularabteilung

Tel. +49 174 8619587

E-MAIL


embassy.berlin@mfa.gov.al
konsullata.berlin@mfa.gov.al

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
09:00 - 17:00
Öffnungszeiten Konsularabteilung
Montag 10.00- 14.00
Mittwoch 10.00-14.00
Freitag 09.30 - 13.00